Novum – Polnische Stadt nutzt Blockchain erstmals als „Türöffner“ für Rettungsdienste

0
27
{- Advertisement Article top-}



Die polnische Stadt Olsztyn setzt als erste Stadt der Welt eine auf der Ethereum-Blockchain basierende Lösung zur Unterstützung der Arbeit von Rettungsdiensten ein. Damit erschließt sich für die Blockchain-Technologie ein weiterer praktischer Anwendungsfall, der wichtiger kaum sein könnte.

Olsztyn hat einen ersten Testlauf mit der Lösung SmartKey erfolgreich abgeschlossen und will diese nun im Regelbetrieb einsetzen. SmartKey ist eine Blockchain-Plattform, die eine Brücke zwischen Blockchain-Technologie und physischen Geräten schlägt. Besonders für Rettungsdienste wie Polizei, Feuerwehr und Notfallambulanz bietet diese Verbindung vorteilhafte Anwendungsmöglichkeiten.

So soll SmartKey den Rettungsteams dabei helfen, ihre Einsätze noch effizienter zu machen, indem sie auf der Blockchain basierende Smart Contracts mit „smarten“ Netzwerkgeräten von Teltonika verbindet, die die Rettungsdienste der Stadt nutzen. Dadurch bekommen diese im Rettungsfall automatisch Zugang zu jedem Gebäude der Stadt. Die Beschaffung eines Schlüssels bzw. die Notwendigkeit, die Türen anderweitig öffnen zu müssen, entfällt damit.

Gustaw Marek Brzezin, der Marschall der Woiwodschaft Emsland-Masuren, in der sich Olsztyn befindet, erklärt in einem zugehörigen Statement:

„Es ist von enormer Wichtigkeit, dass unsere Rettungskräfte ihre Arbeit unbehindert machen können. Die Nutzung der Blockchain- und SmartKey-Technologien scheint dafür die perfekte Lösung zu sein, da sie einerseits Hauseigentümern und Mietern größtmöglichen Schutz bieten und andererseits freie Fahrt für unsere Rettungskräfte schaffen.“

SmartKey ist überzeugt davon, dass die Blockchain-Technologie als Grundlage für Smart Cities dienen kann. Obwohl die genaue Definition einer „Smart City“ variiert, sind damit zumeist urbane Gegenden gemeint, die moderne Technologien einsetzen, um das Leben in der Stadt zu optimieren. Smart Cities sollen allen voran die Nachhaltigkeit stärken, sowie Verbesserungen für Umwelt und Wirtschaft erzielen.

Das Internet of Things (IoT) spielt eine tragende Rolle für Smart Cities, denn indem Geräte miteinander vernetzt werden, können Lösungen auf Basis von Technologien wie Blockchain genutzt werden, um die städtische Infrastruktur „smart“ zu machen. Das Weltwirtschaftsforum hat IoT dementsprechend bereits zum Grundbaustein für die „urbane Transformation“ ernannt.

In der IOT-Branche gibt es mehrere Krypto-Projekte, von denen das deutsche Projekt IOTA (MIOTA) mit einer Marktkapitalisierung von 947 Mio. US-Dollar am größten ist.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Crypto Nugget News ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

{- Advertisement bottom -}

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here