Donnerstag, September 23, 2021
- Advertisement Head ad -
Passiv Einkommen per Automat

Masternodes: Kryptos verdienen und die Integrität des Netzwerks sicherstellen

Was sind Masternodes?

Eine Möglichkeit, ihren persönlichen Kryptobestand zu vergrößern und gleichzeitig die Sicherheit des Netzwerks eines Coins sicherzustellen, besteht darin, einen Masterknoten (Masternode) zu betreiben. Eine Masternode ist ein vollständiger Knoten, der Sicherheiten bereitstellt und im Wesentlichen eine Entlohnung (Rewards) dafür zurückbekommt. Hier kurz die Grundlagen von Masternodes.

Wie werden durch Masternodes passive Erträge generiert?

Masternodes sind administrative Knoten in einer Blockchain. Diese Knoten-Rechner erhalten für ihre geleistete Arbeit innerhalb des Netzwerks der Kryptowährung eine Kommission. Dies erfolgt für jede verarbeitete Transaktion durch die Gewinne erzielt werden. Es lohnt sich jedoch erst ab einem gewissen Transaktionsaufkommen des Masternode in Verbindung mit der Höhe der Entlohnung.
Beides variiert von Kryptowährung zu Kryptowährung. Im Wesentlichen stellen Masternodes eine Alternative zum Mining dar (die andere Möglichkeit, Coins zu erhalten).

Masternodes – Ständig nachwachsende Rohstoffe im Cryptomarkt

Die nachfolgende Grafik zeigt, dass nicht nur die Anzahl der Masternode – Coins steigen, sondern auch der Gesamtwert dieser Coins. In den letzten 3 Monaten hat er sich mehr als verdoppelt.

Es ist also kein fauler Zauber wenn man sogar über 10% monatliche Erträge erhalten kann. Nein, das kann der Masternode Markt tatsächlich erwirtschaften. Mit Bitcoin oder Ethereum ist man zwar auch an der Wertsteigerung der Coins beteiligt, aber an den Transaktionsgebühren hat man keine Beteiligung.

Masternode-Pool vs. selbst einen Masternode betreiben

Theoretisch kann jeder selbst einen Masternode für eine Kryptowährung aufsetzen und betreiben. Damit der Node den Status eines Masternodes erhält, muss der Betreiber jedoch eine Mindestanzahl der jeweiligen Kryptowährung besitzen und halten. Dies bedeutet hohe Investitionen und macht den Betrieb eines Masternodes schwierig und unsicher. Für viele ist es gar finanziell unmöglich. Durch den Pool-Ansatz bzw. Servermiet-Angebote kann auch mit kleinen Investitionen ein Einstieg erfolgen.

Deshalb nicht nur Bitcoin und Co. hodln (halten), sondern sich auch an Masternodepools beteiligen. Einen sehr gutes Masternode-Miet-Programm findet man HIER http://www.yieldteam.eu

Auch wenn aktuell noch keine Investition geplant ist, lohnt es sich einen Account zu registrieren. YieldNodes ist ein komplexes, mehrstufiges Masternode-Mietprogramm, das auf einem neuen blockchainbasierten Ökosystem basiert.
YieldNodes informiert regelmäßig über Neuigkeiten und die erzielten Gewinne.

>>> Wenn Du Dich jetzt bei YieldNodes anmelden möchtest, verwende bitte DIESEN LINK . <<<

>>> Den Link zum YieldNodes Info-Webinar findest Du hier. Verwenden bitte DIESEN LINK . <<<

Thomas Steger
Editor von Crypto-Nugget-News.de
Risiko-Haftungsausschluss: Ich teile auf diesen Webseiten meine persönlichen Erfahrungen zum Thema “Masternode – Pools und Krypto-Investing” und stellt keine Finanzanlage-Beratung dar. Der jeweilige Autor übernimmt keine Haftung für eventuelle Schäden. Kryptowährungen und  Masternode Investing unterliegen keiner Regulierungsbehörde, wodurch es zu einem Totalverlust des Investitionsbetrages kommen kann. Investieren Sie ausschließlich Kapital, dessen Verlust Sie sich finanziell leisten können.